Das Wattenmeer – Wellness Oase für die Füße und Durchatmer

Beim Weltnaturerbe Wattenmeer handelt es sich um ein Gebiet von rund 11.500 Quadratkilometern entlang der Nordseeküste mit einer Länge von etwa 500 Kilometern. Das Wattenmeer steht schon seit mehr als einer Generation unter Schutz.

 

Wattwandern ist gesund

Vor allem für Ihre Füße ist das Wattwandern reiner Wellness. Über die  Anregung der Fußreflexzonen werden zudem viele Areale Ihres Körpers positiv stimuliert. Auch der Rücken wird bei der Wanderung gestärkt. Für die Atemwege ist die Inhalation reiner salz- und jodhaltiger Nordseeluft sehr gesund. Über die Wasserbewegung à la Kneipp wird Ihr Herz- und Kreislauf angeregt und das eine oder andere PFund auf den Hüften schmilzt durch die Wattwanderungen geradezu dahin.

Highlights:

  • Wattwanderung (auch geführt)
  • Dank Wattrollstuhl auch barrierefrei möglich!
  • Ihre Füße lieben es
  • Wattwürmer
  • Duschen für die Säuberung der Füße am Einstieg zum Watt vorhanden

 

Gewusst?

Ein Highlight bei der Wattwanderungs-Tour ist dabei das Sichten der so genannten „Small Five“: In Anlehnung an die „Big Five“ der afrikanischen Savanne wird das Wattenmeer von der Strandkrabbe, dem Wattwurm, der Nordseegarnele, der Wattschnecke und der Herzmuschel geprägt.

UNESCO

Die UNESCO ist die Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kommunikation. Sie hat das deutsche und niederländische Wattenmeer Ende Juni 2009 in die Liste des Welterbes aufgenommen. 2014 wurde das Gebiet um das dänische Wattenmeer erweitert. Damit steht jetzt das gesamte Wattenmeer auf einer Stufe mit anderen weltberühmten Naturwundern wie dem Grand Canyon in den USA und dem Great Barrier Reef in Australien, die ebenfalls zum Weltnaturerbe gehören.
(Quelle: https://www.nationalpark-wattenmeer.de/sh/weltnaturerbe)

Video: Wattlaufen mit Musik in Büsum

Videonachweis: Tourismus Marketing Service Büsum GmbH